Programme über Persönlichkeiten

Kaum jemand hat den christlichen Glauben so stark beeinflusst wie Franz von Assisi. Bis heute ist er einer der beliebtesten Heiligen der katholischen Kirche. Sein Wandel vom reichen Snob zum armen Mönch fasziniert die Menschen ebenso wie seine Zuneigung zur gesamten Kreatur und seine Begeisterung für Musik und Poesie. In einer Zeit der Krisen und Umbrüche kämpfte er für die Rückbesinnung der Kirche auf die Botschaft Jesu. Vor allem war er aber ein Mensch, der in aller Konsequenz seinen Idealen und seinem Gott treu geblieben ist und uns damit ein Vorbild an religiöser Glaubwürdigkeit ist.

Das Siegener Instrumentalduo “WindWood & Co” alias Vanessa Feilen (Querflöte, Panflöte, Klarinette, Saxophon, Kontrabass und Percussion) und Andreas Schuss (Piano, Harfe, Gitarre, Bouzuki, Saxophon und Panflöte) hat sich auf geistliche Erzählkonzerte spezialisiert. Virtuos und gleichzeitig sehr eingängig spielen die beiden MultiInstrumentalisten ihre Melodien. Die Kompositionen der Künstler basieren oft auf mittelalterlichen Volksmusiken aus Frankreich, Italien, Deutschland und Irland, die liebevoll in die heutige Klangwelt übertragen werden.

Zwischen den einzelnen Stücken präsentiert Schuss die Lebensgeschichte des heiligen Franziskus. Dabei erzählt er so plastisch, spannend und humorvoll, dass manche Zuhörer Zeit und Raum völlig ver-gessen. Das Konzept der Erzählkonzerte beinhaltet eine Kombination aus historisch und theologisch fundierter Erzählkunst, warmherzigem Humor und vielseitiger virtuoser Musik. Das Programm ist so aufgebaut, dass es für die ganze Gemeinde geeignet ist, also sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene und Senioren anspricht. Es eignet sich nicht nur als reines Konzert, sondern auch als besonderer Gottesdienst oder Kulturhighlight für Gemeindegruppen. Die Programmdauer lässt sich je nach Anlaß zwischen einer Stunde und neunzig Minuten variieren. Besondere technische oder räumliche Voraussetzungen werden nicht benötigt.


 

Zu Weihnachtszeit präsentiert der Siegener Multiinstrumentalist, Komponist und Geschichtenerzähler Andreas Schuss gemeinsam mit seinen Mitstreitern vom Instrumentalensemble “WindWood & Co” ein spannendes Konzertprogramm:

“Es ist eine klare, kalte Wüstennacht. Abseits des Beduinenlagers kniet ein alter Mann im Sand und betet, während er den unendlichen Sternenhimmel betrachtet. Soeben hat sein Gott ihm eine unglaubliche Botschaft zukommen lassen. Viele Jahrhunderte später wird einer seiner Nachfahren in einer ähnlich kalten Nacht unter dem gleichen Sternenhimmel stehen und Gott für die Geburt seines Sohnes danken!” Mit diesen Worten beginnt „Sternenweg zum Gotteskind“, das neue, spannende Advents- und Weihnachtsprogramm von Andreas Schuss, das auf einzigartige Weise einen musikalisch, literarischen Bogen von Abraham zu Jesus schlägt. Unterstützt von den herausragenden Musikern des Ensembles “WindWood & Co“ nimmt der Erzähler sein Publikum mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Volkes Israel, bis hin zu jener Nacht, in der sich in einem Stall in Bethlehem die Geschichte der Welt für immer verändert.

Akustisches Kopfkino nennen die Künstler ihre virtuose Mischung aus Text und Musik, die überall in Deutschland schon viele Freunde gefunden hat. Das liegt vor allem an der intensiven Erzählweise von Andreas Schuss, die so plastisch ist, dass man meint, in der „ersten Reihe“ zu sitzen. Ohne Requisiten, nur mit der Kraft der Worte zieht Schuss die Zuhörer in seinen Bann. Die Textpassagen werden durch die rein akustischen Klänge des Ensembles quasi kommentiert, wobei das Repertoire von Klassik, über jiddische Klänge bis hin zu eigenen Kompositionen und beliebten Weihnachtsliedern aus aller Welt reicht.