SPIELLEUTE GOTTES

Wenn Vanessa Feilen und Andreas Schuss ihre mittelalterliche Spielmannsgewandung anlegen und mit ihrem Instrumenten den Gottesdienst gestalten, dann ist „WindWood & Co“ in besonderer Mission unterwegs. Als „Spielleute Gottes“ präsentieren die beiden Vollblutmusiker dann ihre Musik und Erzählgottesdienste. Das Leben biblischer Gestalten oder großer Persönlichkeiten der Kirchengeschichte wird dann klangvoll, humorvoll und vor allem gehaltvoll unters Kirchenvolk gebracht. Andreas Schuss, der neben der Musik auch einige Semester Theologie studiert hat, ist nämlich ein begnadeter Erzähler, für den im Glauben an Gott die entscheidende Wegweisung für ein Sinnvolles und sinnstiftendes Leben liegt.

Die besonderen Gottesdienste, die das Duo gestaltet, enthalten natürlich die klassischen liturgischen Elemente (Vater Unser, Segen, Fürbittengebet), der Hauptteil des Gottesdienstes besteht jedoch aus einer mehrteiligen Erzählung, die durch virtuose Instrumentalstücke und Gemeindelieder gegliedert werden. Thema eines solchen Gottesdienstes können biblische Geschichten (z.B. Jona, David, Rut) oder Biographien bekannter christlicher Personen (z.B. Paul Gerhardt, Franz von Assisi, Dietrich Bonhoeffer) sein. Es ist möglich, den Künstlern ein Thema für den Gottesdienst vorzugeben.

Ein „Musik- und Erzählgottesdienst“ dauert ca. 75 Minuten und damit ein wenig länger als ein klassischer Sonntagsgottesdienst. Natürlich ist dieses Konzept auch für Nachmittags- oder Abendgottesdienste, für Seniorennachmittage, Gemeindefeste oder Mitarbeiterabende nutzbar.

Ein Programm der „Spielleute Gottes“ ist aber auch ohne den gottesdienstlichen Rahmen möglich. Dann entfallen die liturgischen Elemente, jedoch nicht die Erzählparts, die den roten Faden des Programms bilden. Diese Variante wird gerne von Gemeinden bei Konzertreihen oder Kulturtagen eingesetzt.