Melodies & fairytales

Melodies & fairytales – das etwas andere Kleinkunstprogramm

Musik komponieren, diese LIVE spielen und dazu Geschichten erzählen. Das ist die Welt von Andreas Schuss. Seine spezielle Musizierweise, bei der er mit der linken Hand Klavier spielt, mit dem Pedalbass dazu ein Fundament schafft, während er mit linker Hand und Lippen der Panflöte wunderbare Melodien entlockt, ist ebenso ungewöhnlich wie sein Erzählstil, der irgendwo zwischen Willy Astor, Heinz Erhardt und Rüdiger Hoffmann angesiedelt ist.

Schuss erzählt Geschichten mal als Prosa, mal als Gedicht und zwischen den Textpassagen spielt er zusammen mit seiner Duopartnerin Vanessa Feilen, seine Kompositionen. Auch die sind irgendwo im Niemandsland zwischen Klassik, Pop, Folk und Jazz angesiedelt. Sie sind romantisch, melodiös und vor allem märchenhaft schön.

Schuss erzählt klassische Mythen, Deutsche Volkssagen orientalische Märchen, echte Biographien mit- und ohne Happy End, aber auch Fantasy mit sozialkritischem Einschlag, wie die Geschichte vom gutmütigen Riesen, der die Unterdrückung der Schwachen auf seine Weise bekämpft.

Schuss erzählt drastisch, tieftraurig, manchmal wütend bisweilen schreiend komisch, aber niemals übertrieben zotig oder geschmacklos.

Themen Schwerpunkte für Jugendliche und Erwachsene

Märchenkonzerte für Kinder