Gleich viermal kann man das neue Programm im Oktober und November erleben

Duo „Wind & Co“ präsentiert Kirchenmusik der etwas anderen Art – auf mehr als zwölf verschiedenen Instrumenten

Die beiden Multi-Instrumentalisten Vanessa Feilen und Andreas Schuss spielen Kirchenmusik der ganz besonderen Art. Auf mehr als zwölf verschiedenen Instrumenten lassen die beiden Vollblutmusiker beliebte Kirchenlieder im akustischen Folkstil erklingen. Bei WindWood & Co werden allerdings nicht nur Melodien abgespielt, sondern die bekannten Lieder mit Zwischenspielen, Variationen und virtuosen Soli zu kleinen Kunstwerken umgestaltet.

Im Zentrum des Geschehens steht dabei der E-Flügel des Duos. Daneben erklingen Folk-Harfe, Mandoline, Gitarre, Kontrabass, Pedalbass, Ukulele Akkordeon, Klarinette, Saxophon, Querflöte, Panflöte, Viola und Percussion. Mit ihrem vielfältigen Instrumentarium lassen WindWood & Co die bekannten Melodien auf faszinierende Weise neu und aufregend erscheinen. Wie die beiden Musiker es schaffen mehrere Instrumente gleichzeitig zu spielen ist nicht nur ein Klangerlebnis, sondern auch optisch überaus beeindruckend.

Vanessa Feilen und Andreas Schuss sind seit 2008 als WindWood & Co in deutschen Kirchen unterwegs. In dieser Zeit haben die Beiden mehr als 1.000 Konzerte und Gottesdienste sowie diverse Radio- und Fernsehauftritte absolviert. Konzertreisen führten das Duo unter anderem nach Dänemark, Österreich, Frankreich und in die Schweiz. Im „Coronasommer 2020“ hat das Duo viele kleine Open-Air-Konzerte und Gottesdienste absolviert. Während dieser Zeit entstand auch die Idee für „Nun danket alle Gott“. Viele Leute haben uns erzählt, wie sehr sie es vermissen in der Kirche die vertrauten Lieder zu hören und zu singen.

Als zusätzlichen Schutz vor Covid-19 bringt das Duo übrigens transparente Schutzwände mit, so dass jeder die Klänge von WindWood & Co ohne Angst vor einer Ansteckung genießen kann.

Eine Kollekte für die Musiker wird erbeten.

Mit einem Klick aufs Bild, seht ihr das Plakat in groß